Weizengrassaft selbst herstellen

Natürliche Heilung und Stärkung für den Körper

Das Weizengras ist sehr nährstoffreich und gesundheitsfördernd und verfügt über alle Vitamine und Nährstoffe, welche der menschliche Körper benötigt. Aus diesem Grund gehört das Weizengras zu den gesündesten natürlichen Substanzen, welche es gibt. Das Weizengras kann als Gemüse verzehrt, oder aber als Saft getrunken werden.

weizengrasDie Inhaltsstoffe

Der Weizengrassaft besteht aus zahlreichen lebensnotwendigen Inhaltsstoffen, darunter aus Aminosäuren, Eisen, Enzyme, Pflanzeneiweiss und auch aus verschiedenen Vitaminen wie Vitamin A, B, C und E. Zudem verfügt der Saft über Mineralien wie Zink und Seelen, was den Saft zu einer absoluten Gesundheitsbombe macht.

Anwendungsgebiete des Weizengrassafts

Der Weizengrassaft ist ein absolutes Heilmittel und wird bei verschiedenen Erkrankungen und Beschwerden eingesetzt. Der Saft sorgt dafür, dass häufige Müdigkeit reduziert wird und verbessert zudem den Zellschutz im Körper.

Des Weiteren ist der Weizengrassaft eine Hilfe, um den Alterungsprozess verlangsamen zu können. Im Bereich Entgiftung und Entschlackung ist der Weizengrassaft ebenfalls sehr gut, da er den Körper gründlich reinigt und dafür sorgt, dass Schlacken aus dem Körper gespült werden. Durch den Weizengrassaft erhalten Sie wieder neue Energie, welche Sie für den Alltag brauchen.

Weizengrassaft selber herstellen

lexen-manueller-entsafterMöchten Sie den Weizengrassaft selber herstellen und nicht fertig in einem Reformhaus kaufen, benötigen Sie dafür einen Entsafter oder eine Saftpresse (bei Amazon kaufen) und frisches Weizengras, am besten von einem Bioladen oder Markt. Geben Sie das frische Weizengras hinein und schalten Sie den Entsafter an. In wenigen Sekunden erhalten Sie den frisch gepressten Weizengrassaft, welchen Sie innerhalb von 10 Minuten trinken sollten.

Durch die eigene Zubereitung können Sie sichergehen, dass der Saft alle Vitamine und Mineralstoffe beibehält. Dies ist oft bei den gekauften Säften nicht der Fall.

Wichtig ist allerdings, dass Sie nicht allzu viel davon trinken, da Sie sonst Blähungen oder auch Kopfschmerzen bekommen könnten. Für Anfänger wird 1 Glas am Tag empfohlen, um den Körper daran zu gewöhnen. Anschließend können Sie auch 2 bis 3 Gläser täglich trinken.

Weizengrassaft aus Reformhäusern

Wenn Sie doch lieber einen Weizengrassaft aus dem Reformhaus verwenden möchten, sollten Sie darauf achten, dass der Saft frisch gepresst und hochwertig ist. Kaufen Sie den Saft nur in einem Reformhaus und vermeiden Sie die Säfte aus dem Supermarkt. Die Weizengrassäfte aus dem Supermarkt verfügen oft über zu vielen Zusatzstoffen, welche für den Körper sogar schädlich sein können.

Der Weizengrassaft ist nicht jedermanns Geschmack, allerdings ist er sehr gesund und beliefert den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen. Daher sollten Sie diesen Saft zur täglichen Ernährung hinzufügen und Ihren Körper damit reinigen und stärken.